Logo des Verbundforschungsprojekts Bildnerisches Gestalten und Kreatives Schreiben

KONGRESS 22.-24. MAI 2014 NÜRNBERG

Bildnerisches Gestalten
und kreatives Schreiben in der Entwicklung des Menschen

Hirnforschung und Kunst

VORTRAG in Sektion Kreativität / Bildung am Freitag, 23.Mai, 14:00 Uhr, Aufseß-Saal (GNM)

Die strukturelle und funktionelle Architektur unseres Gehirns ist die Grundlage für unsere kognitiven Fähigkeiten. Dies determiniert Kunstperzeption wie auch –produktion. In dem Vortrag werden neue Aspekte der Hirnforschung präsentiert, die relevant sind für unser künstlerisches Gestalten und unser ästhetisches Empfinden.

Professor Dr. med. Christian Maihöfner

studierte Humanmedizin in Erlangen und London und war Stipendiat der Deutschen Forschungsgesellschaft. Nach dem Staatsexamen Ausbildung zum Facharzt für Neurologie an der Neurologischen Universitätsklinik Erlangen. Er ist Professor für Neurologie an der Medizinischen Fakultät Erlangen und Ärztlicher Direktor der Neurologischen Klinik am Klinikum Fürth. Er ist Autor von über 100 Artikeln und Buchbeiträgen. Forschungsschwerpunkte: Neuroplastizität, Nozizeption und funktionelle Bildgebung des menschlichen Gehirns. Die Forschungen seiner Arbeitsgruppe wurden mit zahlreichen Wissenschaftspreisen ausgezeichnet, u.a. dem Deutschen Schmerzpreis (2004 u. 2009), dem Europäischen Schmerzpreis (2006) und dem Sertürnerpreis (2006). Darüber hinaus ist er regelmäßiger Referent auf nationalen und internationalen Kongressen.